Home Meine Anlage Technik Führerstandfahrt Gleispläne Links Navigation Map

Modellbahn: Technik

Hier findest du einige Seiten zum Thema "analoge Modellbahn-Technik". Es sind Lösungen, die ich im Lauf der Zeit für meine Modellbahn erarbeitet habe. Vielleicht sind die Themen ja auch für dich interessant, wer weiss? ...

Fahrzeuge | Landschaft | Fahrstrom | Weichen | Signale | Verschiedenes

 

Fahrzeuge

Steuerwagen BDt Für vorbildlich kurze Pendelzüge braucht es einen Steuerwagen. Weil die Modellbahn-Industrie keinen fertiggebracht hat, habe ich den Wagen selber gebaut.

Getreidewagen Tgpps Der zweiachsige Getreidewagen Tgpps aus den 60er Jahren ist ideal für meine Nebenbahn. Ich habe den Wagen auf einem bestehenden Fahrgestell aufgebaut. Zum Downloaden.

Ladegüter für offene Güterwagen selber bauen ist einfacher als man denkt. Sechs Bauanleitungen.

Globi-Lok Im Buch "Globi und die Bahn" designt Globi eine Re 460. Die Lok gefällt mir so gut, dass ich sie nachgebaut habe.

Kamerazug Mit einer kleinen Funk-TV-Kamera habe ich einen Kamerazug gebaut. Ergibt Bilder aus der Lokführerperspektive.

Stromabnehmerhöhe einstellen In Spur N fahre ich, wie viele andere auch, ohne Oberleitung. Für eine bessere Optik und ein optimiertes Lichtraumprofil kann die Höhe der Stromabnehmerwippe ganz einfach eingestellt werden.

Ersatz-Puffer selber fertigen Bei einer Lok fehlte mir ein Puffer. Ersatzteile waren nicht in Sicht. Ich habe einen Weg gefunden, wie Ersatz-Puffer selbst gefertigt werden können.

Radsatz-Innenmass einstellen Das Einstellen des Radsatz-Innenmasses ist etwas anspruchsvoll, besonders bei Stangenloks. Ich habe dazu eine einfache Vorrichtung gebastelt.

Mobiler Hand-Entkuppler Von den fest installierten Entkupplern bin ich ganz weggekommen. Heute arbeite ich mit einem einfachen, selbstgebauten, mobilen Hand-Entkuppler.

Faulhaber-Motoren Gedanken zum Thema "Motor-Umbauten".

Rennsemmeln zähmen Wenn ein Motor- oder Getriebeumbau nicht möglich oder nicht erwünscht ist, gibt es trotzdem eine preiswerte Alternative zur Veränderung der Fahreigenschaften.

Anfahrspannungen Eine Testreihe mit verschiedenem Rollmaterial. Zeigt Anfahrspannungen sowie Spannungen und Stromaufnahme bei Normalbetrieb.

 

Landschaft

Landschaftsbau lernen An die Modellbahn-Landschaft habe ich mich erst nach vielen Jahren des Zögerns gewagt. Hier steht, warum ich das Landschaftsbauen doch noch erlernt habe. Aller Anfang ist leicht.

Kleinst-Kontroll-Anlage Komplexe Anlagenprojekte bergen viele Fehlermöglichkeiten. Hier zeige ich eine Möglichkeit, wie sich Planungsfehler frühzeitig erkennen lassen.

Landschaftsgestaltung Die Baumethoden, die sich für mich als brauchbar herausgestellt haben.

Gips - ein geniales Zeug Das kleine 1x1 für den Umgang mit Gips.

Bäume So erhält man überzeigende Bäume.

Weichengrenzzeichen Ein kleines hilfreiches Detail: Die roten Pflöcke zwischen den Weichen.

Profilmesszug für das Lichtraumprofil Es ist wichtig, dass das Lichtraumprofil überall eingehalten wird. Hier zeige ich, wie wir das Profil auf einfache Weise rechtzeitig kontrollieren können.

 

Fahrstrom

Grundlagen der Analogtechnik Die grundlegenden Schaltungen und Steuerungskonzepte der Analogtechnik, einfach erklärt.

Handregler für Gleichstrombahnen Bauanleitung für einen Walk-Around-Fahrregler mit Kurzschluss-Schutz.

Spannungsverlauf bei PWM-Fahrpulten Ich habe mal einige pulsweitenmodulierte (PWM) Fahrpulte im Labor untersucht. Das Resultat findest du hier

A-B-Matic Bauanleitung für eine lastunabhängige Anfahr-Brems-Automatik. Auch für ungeglätteten Gleichstrom.

Kehrschleife ohne Dioden Die bekannten Schaltungen für die Kehrschleifenproblematik haben betriebliche Nachteile. Ich bin einen neuen Weg gegangen.

Z-Schaltung Mehrzugbetrieb muss nicht kompliziert sein! Mit einer einfachen Z-Schaltung können bereits mehrere Mitspieler unabhängig Betrieb machen.

Dynamische Fahrstromlenkung Sollen mehrere Züge im gleichen Bahnhof gleichzeitig fahren, stellt sich die Frage, wie wir die Fahrspannung vom Start durch den Bahnhof zum Ziel weitergeben, ohne dass die übrigen Züge behindert werden. Ein Lösungsvorschlag.

Steuerung eines komplexen Bahnhofs Komplexe Bahnhöfe mit vielen Weichen erfordern einen erheblichen Aufwand zur Steuerung, unabhängig von der verwendeten Technik. Ein Beispiel.

Polaritätsanzeige Am Übergang zwischen verschiedenen Stromkreisen können Kurzschlüsse entstehen. Eine einfach LED-Anzeige hilft diese zu vermeiden.

Verdrahtung mit System Bei der Verdrahtung der Anlage habe ich mein eigenes System entwickelt: Keine Kabelfarben, dafür strikte Dokumentation der Schaltungen.

 

Weichen

Zusatzkontakte für Peco-Handweichen Bauanleitung für Zusatzkontakte für Peco-Handweichen. Endlich kann auch bei Peco-Handweichen das Herzstück über Mikroschalter polarisiert werden.

Zusatzkontakte für Peco-Weichen mit Peco-Magnetantrieb Natürlich können auch die Peco-Magnetantriebe mit betriebssicheren Mikroschaltern ausgerüstet werden. Das ist die Basis für eine deutliche Verbesserung des Peco-Magnetantriebs und auch das Herzstück kann nun über Mikroschalter polarisiert werden.

Endabschaltung für Peco-Weichenantriebe Die fehlende Endabschaltung bei Peco-Magnetantrieben kann ganz einfach selber hinzugebaut werden. Ausserdem lassen sich dank der Endabschaltung weitere Zusatzkontakte realisieren.

Umbau der Peco-Herzstücke Ab Werk sind bei Peco-Weichen die Zungen mit dem Herzstück verbunden, weil das Herzstück über die Zungen polarisiert wird. Das kann sich nachteilig auswirken. Mit einem kleinen Umbau können die Nachteile behoben werden.

Noch mehr Zusatzkontakte Jede Weiche mit endabgeschaltetem Doppelspulenantrieb (Arnold, Minitrix, Fleischmann, Roco, Peco) kann einfach mit Zusatzkontakten ausgerüstet werden.

Peco-Weichen deoxidieren Peco-Weichen oxidieren im Lauf vieler Jahre, wodurch sich die elektrische Leitfähigkeit vermindert. Nachträgliche Abhilfe ist möglich.

Verdrahtung für Weichenantrieb Einfacher Verdrahtungsvorschlag mit Rückmeldung der tatsächlichen Weichenlage. Eine echte Alternative zu den Stellpulten aus dem Modellbahn-Zubehör.

Diodenmatrix Die Diodenmatrix ist eine altbewährte, weit verbreitete Technik für die Fahrstrassensteuerung eines Bahnhofs. Sie eignet sich gut für kleine bis mittlere Bahnhöfe.

DOMINO 160 Spurplanstellwerk Projekt für ein Spurplan-Stellwerk in Relaistechnik. Fahrstrassensteuerung wie beim Vorbild, adaptiert für die Bedürfnisse der Modellbahn. Eine echte Alternative zur Computersteuerung! (nicht fertig entwickelt)

 

Signale

Stromversorgung 12 VDC Für vielerlei Steuer- und Regelfunktionen auf der Modellbahn wird eine saubere Stromversorgung von 12VDC benötigt. Kein Problem: Machen wir selber...

Belegtmeldung Die Belegt- bzw. Freimeldung der Gleisabschnitte ist der Dreh- und Angelpunkt von automatisierten Steuerungsabläufen. Meine Lösung ist ein Infrarot-Reflexlichttaster.

Fahrtrichtungsdetektor Manche Steuerungsufgaben (Signalsteuerung, Schliessen eines Bahnübregangs, etc.) sind fahrtrichtungsabhängig. Dafür habe ich einen Fahrtrichtungsdetektor entwickelt.

Zeitglieder Ausschaltverzögerungen und Einschaltverzögerungen werden für vielerlei Steuerungsaufgaben benötigt. Ich habe zwei einfache, universell verwendbare Schaltungen entwickelt.

Signalbausteine Meine Signalbausteine setzen Fahrbegriffe in die zugehörigen Signalbilder um. Ist gerade kein Fahrbegriff vorgegeben, ist das Signal nicht dunkel, sondern zeigt Rot.

Signalsteuerung einfach Die Signalsteuerung bei der Eisenbahn, mit Haupt- und Vorsignalen und allen Abhängikeiten, ist beim Vorbild ziemlich komplex. Mit etwas Systematik wird der Nachbau dennoch einfach.

Signalsteuerung umfassend Mit einer elektronischen Schaltung (CMOS-Logik) können Weichenlageninformationen etc. mehrfach verwendet werden. So werden viele Dinge möglich, die anders nicht realisierbar sind. Ein gewisser Aufwand ist dazu jedoch erforderlich.

Domino 160 light Signalsteuerung in Spurplantechnik für die Modellbahn. Durch die umfassende Systematisierung wird die Signalsteuerung sehr leistungsfähig und trotzdem leichter zu beherrschen als andere Signalsteuerungen. Mit Unterstützung für Zwergsignale.

Zwergsignal-Dummies Mittlere und grosse Bahnhöfe brauchen Zwergsignale. Viele Zwergsignale! Das ist aufwendig und teuer. Dummy-Zwergsignale bieten eine einfache und preiswerte Lösung.

Streckenblock Der Betrieb von vielen Zügen mit wenig Personal benötigt irgend eine Form von Signalautomatik, damit Auffahrunfälle vermieden werden können. Eine Selbstblockschaltung muss nicht kompliziert sein. Für die sNs-Modultreffen habe ich eine einfache Relaisschaltung entwickelt.

 

Verschiedenes

So plane ich eine Anlage Immer wieder wird die Frage gestellt, wie man eine Modellbahn planen soll, bzw. ob ich einen Gleisplanentwurf kommentieren würde. Meine Gedanken habe ich auf dieser Seite zusammengefasst.

Vom Kreisverkehr zum Betriebserlebnis Willst du eine Modellbahn oder einen Lokomotivzirkus? Soll die Anlage auch nach der Fertigstellung noch interessant sein? Ein Erfahrungsbericht.

Felix und Digital Mein Weg mit "Digital" und ein paar Gedanken zur digitalen Modellbahn.

Netzteil 100W Ich habe mir ein 100W Netzteil selbst gebaut. Das reicht nun für alles... Baubeschrieb.

D-Sub-9 Sockel Simple Bauanleitung für einen D-Sub-9 Wandmontagesockel.

Der Bohrständer Und dann war da noch der Bohrständer... Was wäre ein Feinmechaniker ohne Werkstatt?

Verzollung der Modellbahn Bei der Teilnahme an einem Modellbahntreffen ausserhalb der Schweiz wird mit der Modellbahn die CH-EU-Grenze überquert. Tipps aus der Praxis für den Umgang mit den Zollformalitäten.


nach oben
Home | Meine Anlage | Technik | Führerstandfahrt | Gleispläne | Links | Sitemap

Technik: | Fahrzeuge | Landschaft | Fahrstrom | Weichen | Signale | Verschiedenes
Valid HTML 4.01 Transitional

 

(c) 1998-2014 Felix Geering, Schweiz - Kontakt
 
Manche Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seite ist, wo nicht anders angegeben, unter einer Creative Commons Lizenz lizenziert.
 
Creative Commons Lizenz