Home Meine Anlage Technik Führerstandfahrt Gleispläne Links Navigation Map

Modultreffen 2010

5. European N-Scale Convention
18.-21. November 2010, Messe Stuttgart

5. European N-Scale Convention, November 2010 Stuttgart - Überblick

Gesamtübersicht über etwa 3/4 der riesigen Anlage. Die Schweiz ist in der Bildmitte. Durch Anklicken des Bildes wird eine Vergrösserung der Schweiz geöffnet. (Simon ist auch auf dem Bild. Wer findet ihn? :-)

Die folgenden Bilder geben einen zufälligen Querschnitt durch die vielfältigen Szenen:

Mein Zug unterwegs in Deutschland Mein Zug bei der Ausfahrt aus dem Verteilkreisel Mein Blockmodul mit Postauto

Das 'gallische Dorf' mit Asterix und Obelix, irgendwo in Frankreich - 1. Platz beim Modulbauwettbewerb Italienische Stadt mit südländischem Flair Bahnhofausfahrt mit italienischen Signalen

Hochgeschwindigkeits-Neubaustrecke irgendwo in Deutschland Funktionierende Hebebrücke und fahrendes Schiff in Holland - 2. Platz beim Modulbauwettbewerb 'Das Tor zur N-Welt' bestand aus zwei solchen Türmen mit total 400m Schienen und einer Brücke auf 2.5m Scheitelhöhe

Eine Fabrik in Deutschland. Beachte die Inneneinrichtung! London mitsamt U-Bahn-Station Strassenbaustelle in Deutschland
(Auf kleines Bild klicken für grössere Ansicht)

Gleisplan der Gesamtanlage

Die N-Scale Convention war wiederum Teil der Modellbahn Süd, welche durch die Landesmesse Stuttgart in den Messehallen beim Flughafen durchgeführt wurde. "Stuttgart" ist bei sNs inzwischen zu einem Fixpunkt im Kalender geworden. Die vier Tage zusammen mit Modellbahnern aus ganz Europa ergeben eine ganz spezielle, familiäre "Partystimmung", und allein schon das Wiedersehen und die Kameradschaft sind eine Reise Wert. Zwar hat meine Familie nichts davon, wenn der Papa eine ganze Woche ohne sie Ferien macht, weshalb ich meist nur eingeschränkt teilnehmen kann. Diesmal war ich sonntags dort, und Simon begleitete mich wiederum. Mein Blockmodul aber hat die ganzen vier Tage teilgenommen.

Die Hälfte des Tages verbrachte ich damit, meinen internationalen Schnellzug durch Europa zu begleiten. So kam ich wie von selbst überall vorbei und es ergaben sich viele Möglichkeiten, um die vielen Module zu bestaunen oder für einen gemütlichen Schwatz.

Weitere Bilder gibt es auf der sNs Webseite.

 


NTRAK - 15.10. - 17.10.2010, Kloten

NTRAK, Oktober 2010 Kloten - Überblick

Viel Betrieb an der Ostküste der USA - und internationale Züge aus der Schweiz ;-) BNSF begegnet Dampfzug Pennsylvania GG1 an der Ostküste

Die neuen Abo Canyon Module mit Southern Pacific Zug Southern Pacific Zug auf einer der zahlreichen Brücken Schweizer Kieszug im Abo Canyon!

Simon fährt einen langen Santa Fe Güterzug Spass muss sein: IC 2000 hinten am Santa Fe Güterzug :-) Manuela und Mirjam unterwegs mit gemischtem Güterzug im Abo Canyon
(Auf kleines Bild klicken für grössere Ansicht)

Gleisplan (pdf)

Der NTRAK Fahranlass war dieses Jahr geprägt vom oNeTRAK-Ast mit den neuen, wirklich sehenswerten Abo Canyon Modulen. Am Freitag Abend und Samstag Morgen wurde die ganze Anlage analog mit den Aristo-Funkreglern betrieben. Dann wurde die Red Line und der oNeTRAK-Ast auf "digital" umgebaut und mit den Funky-Handreglern digital betrieben. Für mich ein willkommener Anlass, meine ersten drei Digitalloks mal ausgiebig zu fahren... Ja, Digi-Loks. Zur ersten kam ich wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kind. Nun taste ich mich langsam an diese "neumodische Technik" heran ;-) Wenn's läuft, läuft's sensationell, das wusste ich ja schon seit Jahren. Wenn's nicht läuft, läuft es gar nicht - das ist dann eben auch digital :-( Ich bin selbst gespannt, wie ich in 10 Jahren fahren werde.

Simon (9 1/2) hat mich wiederum begleitet und beim Aufbau unterstützt. Manuela (5 3/4) und Mirjam (10 3/4) besuchten uns am Samstag und Sonntag. Es war ein tolles Treffen mit einer ausgezeichneten Stimmung.

Weitere Bilder gibt es auf der NTRAK Webseite.

 


sNs - 30.04. - 02.05.2010, Büren an der Aare

sNs, Mai 2010 Büren a.A. - Überblick Digitalanlage

Simon mit dem allerersten digitalen Zug: Kieszug mit V200 Pierre hatte den Thurbo GTW mitgebracht Kuberan fuhr zwei Tage lang mit dem GTW :-)

sNs, Mai 2010 Büren a.A. - Überblick Analogalanlage BLS-Zug auf der Aarebrücke (Blockmodul mit AB-Matic) Französischer Getreidezug

Ölzug mit Ae 6/6 Peter hat es sich bequem gemacht zum Züge gucken :-) WLE im freien Netzzugang!
(Auf kleines Bild klicken für grössere Ansicht)

Gleisplan Digitalanlage(pdf)
Gleisplan Analogalanlage(pdf)

Das sNs Frühlingstreffen wurde wiederum genutzt, um zahlreiche neue Module und auch Digitalbetrieb ausgiebig zu testen. Diesmal bauten wir zwei Anlagen: Die "kleine" Anlage oben auf der Bühne bestand aus Einspurstrecken und wurde digital betrieben. Die "grosse" Anlage unten im Saal bestand aus einer langen Doppelspurstrecke und wurde analog betrieben. Meine Module und ich waren fast ausschliesslich auf der Einspur-Anlage eingesetzt. (Nein, ich besass damals keine einzige digitale Lok ;-)

Die Digitalanlage wurde mit Lenz-Zentrale und Handreglern betrieben. Es standen vier kabelbasierte Lenz-Handregler (mit 5m Verlängerungskabel) und fünf drahtlose Funk-Handregler "Funky" zur Verfügung. Beide Regler ermöglichten eine grosse Bewegungsfreiheit und haben sich sehr gut bewährt. Für die Verwaltung der Loks und Lokadressen hat sich eine simple Lokliste, die bei der Zentrale hingelegt wurde, als sehr gut erwiesen. Dies war die erste rein digitale Anlage bei sNs. Ein voller Erfolg!

Simon (9) hat mich wiederum begleitet und kräftig unterstützt. Manuela (5) hat ihn am dritten Tag vertreten. Es war ein tolles Treffen mit einer ausgezeichneten Stimmung.

Weitere Bilder gibt es auf der sNs Webseite.

 


nach oben
Home | Meine Anlage | Technik | Führerstandfahrt | Gleispläne | Links | Sitemap

Meine Anlage: | Seldwyla | Meine Module | Modul-Treffen | Weitere Anlagen | Rollmaterial

Modultreffen: älter | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2012 | 2013 | 2014
Valid HTML 4.01 Transitional

 

(c) 1998-2014 Felix Geering, Schweiz - Kontakt
 
Manche Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieser Seite ist, wo nicht anders angegeben, unter einer Creative Commons Lizenz lizenziert.
 
Creative Commons Lizenz